Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
56
Besucher gesamt:
145871
Zugriffe heute:
80
Zugriffe gesamt:
341497
Besucher pro Tag: Ø
64
Zählung seit:
 26.08.2011

Aktuelles

Jugendwissenstest erfolgreich bestanden

31. Oktober 2017

Am Donnerstag, 26. Oktober 2017, nahmen 10 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Pentling erfolgreich am Jugendwissenstest 2017 teil.

Die Jugendlichen wurden im Gerätehaus in Graßlfing, zusammen mit 34 Jugendlichen aus den anderen Ortswehren der Gemeinde Pentling, geprüft. In diesem Jahr standen die verschiedenen Arten der Feuerwehr-Schutzkleidung, veränderliche und feste Kennzeichnung von Führungskräften sowie die Unfallverhütung beim Umgang mit verschiedenen Geräten auf dem Programm.

 Johanna Menzl, Maximilian Schreyer, Omar und Mohammed Khaled sowie Henry Wallach erhielten bei ihrer ersten Teilnahme das Abzeichen in Bronze. Kilian Schleper, Sebastian Schlichter, Luis Demmelhuber und Simon Melzl traten zum zweiten Mal an und freuten sich über das silberne Abzeichen. Zum dritten Mal nahm Andreas Menzl teil und erhielt dafür die Stufe Gold.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur erfolgreichen Prüfung und freuen uns auf weitere gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in der Feuerwehr.

Steve Auerswald / Alexander Schmidt-Wallach

Raiffeisenbank spendet 2.500€ an Feuerwehr Pentling

30. Oktober 2017

Die Freiwillige Feuerwehr Pentling ist zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde nicht wegzudenken. Auch als Feuerwehr an der Schnittstelle von Autobahn und Bundesstraße sind ihre Einsätze vielfältig, wissen viele Beobachter. Das ist eine gesellschaftliche Aufgabe, die die Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach nun finanziell unterstützt hat. Zum diesjährigen Rescue-Day überreichten Vorstandsvorsitzender Florian Mann (links) und Christian Faderl (2. von rechts), der Geschäftsstellenleiter der der Filiale Ziegetsdorf, 2500 Euro an die Pentlinger Floriansjünger. Kommandant Hans Hopfensperger (2. von links) und Vorsitzender Thomas Beras dankten herzlich für die Zuwendung. Das Geld könne man natürlich gut gebrauchen, sagte die Führung.

Der Artikel dazu in der Mittelbayerischen Zeitung.

Medizinstudenten bei der ABC-Komponente des Lkr. Regensburg

18. Oktober 2017

Am 11. Oktober nahmen Medizinstudenten, die als Vertiefungsfach Katastrophenmedizin studieren, an einer Übung der ABC-Komponente des Landkreises Regensburg in Pentling teil.

Dabei wurde ein vollständiger Dekontaminationsplatz aufgebaut, wie er bei Unfällen mit CBRN-Gefahren und einer großen Anzahl an Verletzten bzw. betroffener Personen zum Einsatz kommt. Dabei lernten die Studenten im Speziellen den kompletten Dekon-Ablauf und die zugehörigen Gerätschaften kennen und hatten selbst auch die Möglichkeit unter umluftunabhängigen Atemschutz im Chemikalienschutzanzug zu arbeiten. Die in der Feuerwehr auch gerne als "Ein-Mann-Sauna" bezeichneten Anzüge mit ca. 30-40kg Zusatzlast haben es in sich. Bei beschränkter Sicht sollte man keine Platzangst haben.

Der Artikel dazu im Wochenblatt

Traumatag an der SFS Regensburg

18. Oktober 2017

Organisiert durch das Universitätsklinik fand am 7. Oktober an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg eine sogenannter Traumatag als Fortbildung für Notärzte statt, bei denen auch einige Feuerwehren mit eingebunden waren, unter anderem die Feuerwehr Pentling. Ziel war es die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften der unterschiedlichen Organisationen zu schulen, auch bei nicht ganz alltäglichen Einsatzlagen.

Bei Einsätzen bestimmt der Notarzt das Vorgehen, die Feuerwehr schlägt Lösungen mit Zeitangaben vor und führt die technische Rettung durch, durchgängig am Wohl des Patienten ausgerichtet. Für die Ärzte ist es daher sehr wichtig auch die technischen Möglichkeiten der Feuerwehr zu kennen und auch ein Gefühl für die Dauer und das Risiko von Rettungseingriffen haben.

Artikel dazu waren unter anderem im Wochenblatt und in der Mittelbayerischen Zeitung.

Rescue-Day bei der Feuerwehr Pentling am Samstag, den 30. September

06. Oktober 2017

Wir sind begeistert von der Resonanz zu unserem durchgeführten Rescue-Day, insbesondere der Aktion "Rettungsgasse kinderleicht", bei der die Kindergartenkinder aus Pentling den Großen gezeigt haben wie eine Rettungsgasse funktioniert.

Hier auszugsweise einige Artikel und Beiträge in verschiedenen Medien:

Projektbeschreibung auf der Seite des Landesfeuerwehrverbands Bayern: lfv.de

Sat1 Bayern

Mittelbayerische Zeitung

Wochenblatt

TVA

Video von Ratisbona Media

Zudem wurde der Bericht in der BR Rundschau gezeigt.

 

Neue Literatur zur Kettenrettung (Oslo-Methode)

14. August 2017

Ganz aktuell ist ein neues "Rotes Heft" erschienen spezifisch zur Kettenzug-Rettung auch "Oslo-Methode" genannt. Die Feuerwehr Pentling hat an den Konzepten dazu mitgewirkt.

https://www.kohlhammer.de/wms/instances/KOB/appDE/Brandschutz-Feuerwehr/Neuerscheinungen/Die-Kettenrettung-bei-Verkehrsunfaellen-978-3-17-031097-1/