Brennende Kerzen - Schutz vor Schäden

Kerzen schaffen Atmosphäre - Doch die häufigste Brandursache in Wohnungen sind "vergessene" Kerzen.

Lassen Sie deshalb brennende Kerzen auf Tischen oder Kommoden, auf Adventskränzen oder Christbäumen nie unbeaufsichtigt, vor allem nicht, wenn kleine Kinder im Haus sind.

Folgendes ist bei Kerzen immer zu beachten:

- Kerzen immer in Haltern mit Auffangschale aus nichtbrennbarem Material stecken
- Kerzen immer auf einer nichtbrennbaren Unterlage, standsicher und in genügender Entfernung zu brennbaren Materialien wie Vorhänge, Dekorationen und Holzverkleidungen stehen
- Kerzen nicht im Keller oder auf dem Dachboden einsetzen. An solchen Orten sind fest installierte Leuchten oder Taschenlampen sicherer

Kerzen in der Advents- und Weihnachtszeit:

- Kerzen auf Adventskränzen und Christbäumen nie ganz abbrennen lassen und nicht auf trockenen und ausgedörrten Kränzen und Bäumen entzünden
- Kaufen Sie den Christbaum erst kurz vor dem Fest und stellen Sie ihn bis dahin in einen Eimer Wasser
- Verwenden Sie nur Kerzenhalter aus Metall, mit Wachsauffangschale und mit Kugelgelenk
- Die Kerzen auf dem Christbaum immer von oben nach unten entzünden, jedoch in umgekehrter Reihenfolge löschen
- Wunderkerzen sollten nich am Christbaum oder in der Nähe von brennbaren Gegenständen hängen
- Noch glühende Wunderkerzenreste nur auf eine nichtbrennbare Unterlage oder in einen geschlossenen Metalleimer entsorgen.
- Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände. Entzünden Sie Feuerwehrksraketen nur im Freien, in genügendem Abstand zu Gebäuden und brennbaren Gegenständen

Kerzen bei Festen und Feiern:

- Lampions mit Kerzen müssen sicher befestigt und so hoch aufgehängt werden, daß sie ausser Reichweite sind
- Hängende Dekorationen wie Girlanden und Luftschlangen oder brennbare Gegenstände dürfen nicht mit offenem Feuer wie Kerzen oder Fackeln in Berührung kommen
- Verwenden Sie aus all diesen Gründen nur Dekorationen, die schwer entflammbar oder möglichst nicht brennbar sind
- Ebenso gefährlich ist Zigarettenglut. Stellen Sie deshalb genügend Aschenbecher bereit

Sonstiges offenes Feuer:

- Grill- und Lagerfeuer nur im Beisein von Erwachsenen, nur auf den dafür vorgesehenen Plätzen und nur in genügendem Abstand zu brennbaren Gegenständen und Bäumen entfachen
- Bei Festen und Feiern, bei Kerzenlicht auf Adventskränzen und Christbäumen, sowie bei Arbeiten mit offenen Flammen immer ein Löschmittel (Feuerlöscher oder Eimer Wasser) bereitstellen
- Niemals Benzin oder Brennspiritus in den Grill geben. Nur geeignete Zündhilfen verwenden
- Glutreste völlig abkühlen lassen und erst dann in einen Blecheimer entsorgen
- Vorsicht bei Arbeiten mit Bunsenbrennern und Lötlampen: Abstand zu brennbaren Gegenständen einhalten und den Bunsenbrenner nicht mit offener Flamme ablegen